Livestream zeigt wahre Geister im Conjuring-Haus

Sei 24/7 live im Livestream aus dem Conjuring-Horrorhaus dabei, in dem es noch immer spuken soll. Die neuen Eigentümer, das Ehepaar Heinzen, zusammen mit paranormalen Promis lassen uns alle via Livestream eine Woche lang im Horrorhaus leben.

Der Spuk findet kein Ende im Conjuring-Haus

Eine der besten und erfolgreichsten Gruselfilme ist zweifellos „The Conjuring“ von 2013. Wenn ich mir jedoch bewusst mache, dass dieser Film auf einer tatsächlichen Begebenheit beruht und es diese von Geistern geplagten Personen wirklich gibt, läuft es mir eiskalt den Rücken herunter. Allerdings spüre ich dabei lieber meine aufgestellten Nackenhaare als einen sich an mich klammernden bösartigen Geist am Rücken, wie es die Familie Perron erlebt hat.

Tatsächlich ist die Familie Perron (Roger Perron, Carolyn Perron mit ihren sieben Töchtern und einem Hund) im Januar 1971 in das Conjuring-Haus im US-amerikanischen Connecticut eingezogen. Es umfasst vierzehn Zimmer und war 1736 erbaut worden. Schon am Tag des Einzugs ging der Spuk los, der nicht nur aber besonders Carolyn Perron bedrohte, unterdrückte und veränderte. 1980 verkaufte die Familie Perron dies Spukhaus letztlich. Andrea Perron, die älteste der fünf Töchter, hat über ihre Horrorerlebnisse drei Bücher veröffentlicht. Darin schildert sie auch, wie sie mit einem Geist Kontakt aufgenommen hat.

Die Auswirkung dieses Horrorhauses musste auch die Filmcrew von Zac Bacans „Ghost Adventures“ ertragen, als sie in einer Folge das Leben in diesem Haus schildern wollten. Er und seine Crew litten dort unter einer starken Übelkeit sowie Angst- und Panikausbrüchen. Sie fühlten sich bedroht und entkräftet.

Zu der Zeit hatten Cory und Jennifer Heinzen vor ein paar Monaten diese alte „Conjuring-Haus“ gekauft. Auch sie berichten über, wenn auch vergleichsweise noch harmlose, rätselhafte Vorgänge, wie unerklärliche Fußspuren, Türenöffnungen, Geräusche.






Bist du – bin ich – mutig genug für solch ein außerordentliches Erlebnis?

Ich muss zugeben, ich grusel mich jetzt schon, wenn ich daran denke. Natürlich frage ich mich, ob die „Spukszenarien“ nur aus technisch ausgeklügelten Tricks bestehen. Noch mehr bezweifel ich persönlich, dass es böse Geister gibt.

Doch schon allein die Meinungen so vieler Prominenter zu diesem Thema interessiert mich. Ein ganz besonderes Erlebnis sind auch die verschiedenen Veranstaltungen, wie Live-Séancen und Geisterbeschwörungen. Sofern es meine Zeit zulässt, lasse ich mir dieses einmalige Vergnügen nicht entgehen.

Informationen und Trailer zu dem 168 Stunden-Stream im spukenden Conjuring-Haus

Also, wer ist noch dabei:

  • im 24/7-Livestream im „The Conjuring“-Haus,
  • von 18 Uhr am Samstag, den 9. Mai, bis zum Samstag, den 16. Mai 2020,
  • auf The Dark Zone TV (https://www.thedarkzone.tv),
  • mit vielen Veranstaltungen, wie Séancen, Berichten oder Geisterbeschwörungen,
  • mit vielen Prominenten, bekannt aus paranormalen Filmen,
  • vor allem auch mit Bildern und Spuk aus dem Conjuring-Haus, betreut von der Familie Heinzen,
  • zu einer geringen Gebühr von 4,99 USD für 24 Stunden oder 19,99 USD für die gesamte Streamzeit von einer Woche.
  • Die Gebühr wird zum Teil an eine wohltätige Organisation, die sich mit COVID-19 beschäftigt, gespendet.

Beachte:
Ab Montag, dem 04.05., wird ein Vorverkaufsrabatt auf https://www.thedarkzone.tv/ angeboten.

Trailer, oder „Vorgeschmack“:
https://faktastisch.net/artikel/conjuring-das-echte-horror-haus-wird-eine-woche-lang-live-gestreamt

Quellen und weitere Informationen:


https://www.stern.de/neon/feierabend/film-streaming/the-conjuring–die-wahre-geschichte-von-geisterjaegern-ed-und-lorraine-warren-8976234.html
https://www.kino.de/film/conjuring-die-heimsuchung-2013/bilderstrecken/conjuring-die-wahre-geschichte-hinter-dem-horror-haus/
https://ew.com/tv/2019/10/31/ghost-adventures-zak-bagans-fell-ill-real-life-conjuring-house/
https://faktastisch.net/artikel/conjuring-das-echte-horror-haus-wird-eine-woche-lang-live-gestreamt
https://www.thedarkzone.tv/

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.